„Das Leid gibt es, damit die Liebe sich erkennt.“

Claudia Paschke


Sie sind auf der Suche nach psychologischer Hilfe und Unterstützung im Anschluss an einen Trauerfall, nach einer lebensbedrohlichen Krankheitsdiagnose oder einem anderen erschreckenden, einschneidenden und umwälzenden Lebensereignis? Sie wissen nicht, wem Sie sich in Ihrer Not noch zumuten dürfen, haben Zukunftsängste und können sich nicht erklären, warum gerade Sie so schlimm vom Schicksal getroffen wurden?

Dann könnten Sie bei mir genau richtig sein:

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Trauerbegleitung, Sterbebegleitung

Coaching mit Neurographik

Entspannungsmethoden und Energiearbeit

.

Aber auch, wenn Sie aus anderen Gründen psychisch leiden, Sie nicht weiter wissen, Ihnen vielleicht mittlerweile auch der Sinn im Leben verloren gegangen ist, Sie aber gleichzeitig (oder gerade deswegen) offen für alternative Heilmethoden im Bereich der Psychotherapie sind, dann können Sie bei mir gerne den Versuch wagen, sich auf etwas Neues einzulassen, das Ihnen möglicherweise auf Ihrer Suche nach Erleichterung bisher noch nicht begegnet ist.

In meiner Arbeit versuche ich, Ihnen den Weg zu sich selbst so zu ebnen, dass Sie im Anschluss an die Sitzungen mit stärkerem innerem Halt und aus eigener Kraft heraus Ihren Lebensweg unbeschwerter und vertrauensvoller Schritt für Schritt weitergehen können.


Willkommen bei der Praxis KreativERLEBEN!


Ich freue mich, Sie hier auf meiner Webseite begrüßen zu dürfen.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie und zertifizierte Lebens- und Sterbeamme® nach Claudia Cardinal mit Zusatzausbildung in der Trauerbegleitung, in verschiedenen Therapiemethoden und im Coaching, berate, begleite und therapiere ich Menschen in schwierigen Lebenslagen – vornehmlich nach Schicksalsschlägen, die eine 180°-Wendung verlangen. Steht das gewohnte Leben plötzlich auf dem Kopf, brauchte es Menschen, die einen auffangen können. Meine eigene Lebensgeschichte macht es mir möglich, unerschreckt und mitfühlend für Sie da sein zu können.

Meine Hauptthemen

  • Umgang mit Sterben, Tod und Trauer
  • Spirituelle Sinnsuche, Seelsorge und Krisenintervention
  • Begleitung in Sinnkrisen, Bewusstseinserweiterung
  • Ressourcenarbeit, Resilienzstärkung
  • Coaching für Lösungsansätze bei Blockaden
  • Posttraumatische Belastungsstörung, Traumaverarbeitung
  • Erleichterung schaffen in Schwellensituationen, in denen sich das Leben komplett neu strukturiert / Orientierungshilfe bei weitreichenden, lebensverändernden Umbrüchen
  • Lösung von Ängsten
  • Persönlichkeitsstörungen und Unsicherheiten bei jungen Menschen (biographisch erlangte Depressivität, Borderline, Eßstörungen, Süchte etc.)
  • Unterstützung bei ADS von Kindern
  • Arbeit mit hoch sensiblen Menschen, die auf der Suche sind nach Ansprechpartnern, die ihre Wahrnehmungen ernst nehmen und ihnen dabei helfen,  diese stimmig zu integrieren
  • Aktivierung von Selbstheilungskräften

Meine Methoden

Psychotherapeutisch greife ich vor allem auf Methoden zurück, die von der Schulmedizin nicht immer verstanden oder erklärt werden können, aber trotzdem ihre Wirkung zeigen – meist sogar unmittelbar und bei wiederholter Anwendung auch dauerhaft. Der Vorteil der heilpraktischen Arbeit liegt ja darin, dass sie nicht nur auf klassische Methoden festgelegt ist, die staatlich anerkannt sein müssen, sondern zusätzlich auf Alternativen setzt. Diese greifen zumeist  unbewusst ganz tief in Ihrem Inneren, also im feinstofflich – energetischen Bereich. Von da aus entfalten sie dann ihre heilende Wirkung, ohne dass Ihr Verstand dabei gefragt oder in irgendeiner Weise beteiligt ist. Er darf gerne im Nachhinein die Veränderung bemerken, aber er verändert nichts selbst, sondern lässt sich von dieser wunderbaren inneren Kraft berühren und transformieren, welche jedem zur Verfügung steht.

Ihr Wesenskern ist kreativ schöpferisch. Ihn besser kennen zu lernen im eigenen Erleben lohnt sich in jedem Falle. Die von mir erlernten ganzheitlichen Techniken wie der Yager Code, die Core Transformation, das iEMDR, die Mentalfeldtherapie oder die Logosynthese, aber auch die Neurographik®, die Verwendung von metaphorischen Bilderkarten (OH) oder die Imaginationsübungen und Traumreisen  nutzen diese unbewusste Ebene höherer Intelligenz, die oft überraschenden Aufschluss gibt, ordnet und heilt. Ohne Anleitung und Übung ist sie leider nicht so ohne weiteres zugänglich. Aber jeder kann es lernen, indem er seinen Fokus von außen nach innen lenkt. Wollen wir unser Leben verändern, dann fangen wir bei uns an. Unsere innere Welt legt den Samen für die äußere. Auch in der Trauerarbeit und bei der Traumaverarbeitung sind die von mit gewählten Interventionstechniken und Methoden überaus hilfreich, denn sie machen uns mit unserer eigenen Spiritualität bekannt. Und was auch wichtig ist: die von mir angebotenen psychotherapeutischen Interventionsmethoden lassen sich prima miteinander kombinieren und bewirken im Zusammenspiel mehr, als nur eine allein.

Warum Sie zu mir kommen

Wachstum geschieht immer von innen nach außen, nicht umgekehrt. Aufgesetzte, von sich oder anderen übergestülpte oder gar erzwungene Einsicht ist nicht zu verwechseln mit tieferer Erkenntnis. Diese aber ist Grundvoraussetzung für echte Erneuerung. Es reicht nicht aus, zu verstehen, was im Argen liegt, um Besserung zu erzeugen. Oberflächlich verstandene Problemlösungen bewirkt nichts, jedenfalls nicht nachhaltig. Die gleichen Lebensaufgaben tauchen in veränderter Form immer wieder auf und zwingen uns damit, näher hinzuschauen. Nicht verstandenes, sondern gefühltes Wissen ist der Schlüssel für Bewusstseinserweiterung, und Gefühle liegen jenseits des Verstandes. Darum hat es auch nichts mit Zusammenreißen zu tun, wenn wir versuchen, alte Muster zu durchbrechen, und es nicht schaffen. Solange die energetischen Strukturen die gleichen sind, wird auch die Reaktion auf ein Ereignis immer gleich ausfallen. Im Hintergrund liegen falsche Programmierungen, die es zu löschen und zu überschreiben gilt.

Herz über Kopf ist die Devise!

Äußere Probleme sind immer nur ein Hinweis auf innere. Der Mensch läuft solange in gewohnter Bahn, wie es seine Komfortzone zulässt. Wird es unbequem, oder wird er sogar unsanft aus ihr eines Tages herauskatapultiert, ist das immer ein Hinweis dafür, dass man aus seinen alten Kleidern heraus gewachsen ist. Es wird Zeit, die alten Muster und Strukturen zu hinterfragen und über sich selbst hinaus zu wachsen. Störungen im eigenen System sind keine lästigen Herausforderungen, die es zu bekämpfen oder zu eliminieren gilt. Sie sind die Impulsgeber und Voraussetzungen für Erneuerung. Und da Lebendigkeit ohne Erneuerung nicht existiert, müssen wir mitgehen, wenn wir nicht stagnieren und damit innerlich tot sein wollen. Innere Tode ziehen zwangsläufig äußere nach sich, welche dann als letzter Ausweg der Seele gesehen werden, aus dem Gefängnis auszubrechen, um woanders neu anfangen zu können.

Wir haben alles, was wir dafür brauchen, in uns liegen, nur leider wissen das viele nicht oder können auf diese heilende (heilige) Ressource Ihrer inneren Instanz und Kraftquelle nicht zugreifen. Ich zeige Ihnen, wie das möglich ist. Dabei sind und bleiben Sie der wahre Experte Ihres eigenen Seins und Lebens. Ich werde lediglich Impulsgeber und Reiseführer in Ihre eigene Kompetenz sein und niemand, der an Ihnen von außen “herumschraubt”.

„Bringe ich Dir einen Fisch, dann hast Du einen Tag lang zu essen. Bringe ich Dir das Fischen bei, dann hast Du immer etwas zu essen.“ Chinesisches Sprichwort

Mut zur Veränderung

Wer für sich selbst Kompetenz erlangt, ist nicht mehr so schnell umzuwerfen und kann auch nicht mehr von anderen manipuliert werden. Innere Stärke ist Grundvoraussetzung für ein gesundes, friedliches und selbstbestimmtes Leben. Egal, was kommt, wir können es nicht unbedingt verhindern oder ändern. Aber was wir können ist, unsere Einstellung dazu und den Umgang damit zu verändern. Das bedeutet, dass wir nicht darauf zu warten brauchen, bis sich im Außen etwas tut, sondern dass wir bei uns selbst anfangen müssen. Der Weg in die Eigenverantwortung ist oft schmerzlich. Oft haben wir falsche Vorstellungen darüber, wie Geist und Materie miteinander zusammenhängen, und wie unsere Welt gestaltet ist. Solange das so ist, drehen wir uns im Kreis. Fangen wir jedoch damit an, unsere Vorstellungen einmal mutig komplett auf den Kopf zu stellen, dann können wir Wege erkennen, die uns bisher verstellt waren. Bei mir können Sie damit beginnen. Und ich werde Sie nicht für verrückt erklären, wenn Sie das tun, sondern Sie einfühlsam und verständnisvoll bei Ihren inneren Verwandlungsprozessen begleiten.

Meine Vorgehensweise

Gemeinsam erforschen wir neugierig und strukturiert, wo es bei Ihnen Blockaden, Störungen oder ein Ungleichgewicht gibt.  Danach biete ich Ihnen verschiedenen Methoden an, die Ihnen dabei helfen, starre Strukturen aufzulösen, Möglichkeiten zu sehen, eventuell einen Perspektivwechsel vorzunehmen und vieles mehr. Wenn Sie dadurch wieder zurück in Ihre Mitte gefunden haben, kann die Heilung ganz einfach und leicht von selbst geschehen. Sie müssen es nur zulassen.

Zusätzlich bekommen Sie von mir im Anschluss an jede Therapiestunde Übungen oder Mittel an die Hand, mit denen Sie selbst Ihren persönlichen Prozess im Alltag weiter unterstützen können. Ohne Ihre aktive Mitarbeit, auf die ich angewiesen bin, werden Sie nicht so schnell an Ihr Ziel gelangen können, wie Sie sich das wünschen. Ihre Motivation und Mitarbeit ist das A und O für Ihren Erfolg. Darum ist es auch wichtig, dass Sie freiwillig kommen und Ihr Leidensdruck entsprechend ist, damit Sie Veränderung wirklich wollen.

Schritte in eine neue Entwicklungsstufe:

Probleme werden nicht beseitigt, sondern als Katalysator für Weiterentwicklung gesehen. Auch die Trauer wird nicht losgelassen, sondern transformiert. Das geschieht über Hinsehen, Erkennen, Akzeptieren, Transformieren und Neuintegrieren. Alle Herausforderungen des Lebens sind Geschenke der Seele an den Geist, die ausgepackt werden wollen.

  1. ein Problem und einen daraus resultierenden starken Leidensdruck empfinden(nicht mehr weiter zu kommen = Aufruf zur Veränderung und Bewusstseinserweiterung)
  2. das Problem erkennen und sich ihm mit Zeit intensiv zuwenden
  3. nicht wegschauen und sich aus der Affaire ziehen, denn dann taucht das Problem immer wieder auf (klebt wie Pech und Schwefel)
  4. die alten Denkschleifen bewusst verlassen (nichts wiederholen wollen, den Teufelskreis durchbrechen)
  5. von außen mit Abstand auf das Geschehen drauf schauen – sich einen Überblick verschaffen
  6. beobachten und analysieren (näher betrachten, was dort passiert)
  7. offen sein für Alternativen, bereit sein, neue Wege zu gehen
  8. durch Innenschau zu einer neuen Erkenntnis gelangen
  9. die neue Erkenntnis in das alte Muster einfließen lassen und es damit transformieren
  10. das Neue leben und sich darin prüfen, inwieweit man schon einen anderen Umgang im Alltag  mit der Veränderung leben kann
  11. Rückschläge nicht als Scheitern betrachten und aufgeben, sondern weiter dran bleiben
  12. eventuell Verbesserungen vornehmen / nachjustieren
  13. sich weiter beobachten und zur Not die beschriebenen Schritte von vorn durcharbeiten

Neugierig geworden?

Dann schauen Sie sich gerne weiter bei mir um! Vielleicht spricht Sie das Eine oder Andere meiner Angebote an. Sollte das so sein oder Sie noch Fragen haben, dann nehmen Sie gerne Verbindung mit mir auf. Ich freue mich, Sie kennen zu lernen.

Ihre Claudia Paschke

.

Sitemap

Schnellsuche meiner Angebote in alphabetischer Reihenfolge:

Schauen Sie auch nach meinen Angeboten auf Facebook: